Die rebellische Hexe

Das neue Stück von Hans König für die Saison 2022 der Domfestspiele Verden

Januar 1616. Die 15jährige Margarethe Sievers wird von ihrem Vater, einem Steinhauer aus der Süderstadt Verdens, beim Domkapitel als Hexe angezeigt. Unter Folter gesteht sie, mit dem Teufel im Bunde zu stehen - bezichtigt aber weitere Frauen der Hexerei. Das Domkapitel engagiert daraufhin den Inquisitor Jan van Mödder, der als freischaffender Hexenjäger durch die Lande zieht.

Unter dessen Folter sterben drei der von Margarethe bezichtigten Frauen. Das überforderte Domkapitel entlässt Margarethe vorübergehend aus der Haft und legt sie im Hause des Vaters an die Fußfessel. Margarethe nutzt nun den Ruf als Hexe und empfängt gegen Geld und Naturalien alsbald Kranke und Gebrechliche, um diese mit Hexenkraft zu heilen. Ein lukratives Geschäft.

Doch bald gerät sie wieder in die Hände des Inquisitors von Mödder. In ihrer Not bezichtigt Margarethe eine weitere Frau als Hexe: Anna Frese, Witwe eines Domherren, die einer einflussreichen Verdener Familie entstammt. Der Skandal ist perfekt.

Wird das Domkapitel es wagen, Anna Frese ebenfalls an den Inquisitor auszuliefern?

Der Fall zieht Kreise und erschüttert die Stadt schließlich in ihren Grundfesten.


Das neue Stück von Hans König für die Festspielsaison 2022 entstand nach tatsächlichen Begebenheit. Entstanden ist ein spannendes Stück Verdener Zeitgeschichte um Frauenhass, Intrigen und Macht, Kirche, Bürgertum und Adel zwischen Irrationalität und Vernunft ...

Postanschrift:

Verdener Domfestspiele e.V.
Domherrenhaus
Untere Straße 13
27283 Verden

Kontakte

E-Mail: buero@dfsverden.de                    
Tel: +49 (0) 173 20 568 43
(Ralf Böse, 1. Vorsitzender)