AKTUELLES

Du möchtest immer
auf dem neuesten Stand sein?

Hast Du Lust auf einen unvergesslichen Sommer?

Die Bewerbungsphase startet Mitte März 2021

März 2021

Hast Du Lust auf einen unvergesslichen Sommer?
Möchtest Du in unserem Stück „Die rebellische Hexe“ mitspielen?
Für die neue Saison suchen wir theaterinteressierte Laien und Amateure, die sich auf der Bühne vor knapp 1000 Zuschauer_innen präsentieren möchten.

Dieses kann in Form einer kleinen oder größeren Sprechrolle geschehen, oder als Theaterfigur ohne Text.

Wir nehmen jede Rolle und jede Figur sehr ernst. Auch die vermeintlich „kleinen“ Rollen erarbeiten wir präzise und vielschichtig. Die überzeugende Präsenz einer jeden Figur trägt zur Wirkung unserer Stücke entscheidend bei.

Theatererfahrung ist dabei keine Vorbedingung!



Auf der Suche nach einer Probehalle
für die Verdener Domfestspiele-Saison
Sommer 2022.

März 2021

Im Juli 2022 soll die neue Produktion der Domfestspiele Verden „Die rebellische Hexe“ Premiere feiern. Das Leitungsduo der Produktion, Hans König und Volker Schwennen, ist zuversichtlich, dass bis zum Sommer nächsten Jahres die Corona-Situation weitestgehend unter Kontrolle gebracht ist. Mit Hochdruck wird unterdessen an den Vorbereitungen gearbeitet.

Gesucht wird aktuell eine geeignete Halle für die Proben. Für die letzten beiden Produktionen konnten die „Domis“ die ehemalige Fuhrparkhalle der Verdener Stadtwerke als Probebühne für das circa 80-köpfige Ensemble nutzen – die Halle wurde aber inzwischen abgerissen. Auf der Suche nach einer neuen Probehalle wendet sich der Verein daher an die Verdener Öffentlichkeit.

Die Räumlichkeit wird im kommenden Jahr ab Februar bis Juli 2022 benötigt und sollte mindestens über eine Fläche von 200 Quadratmetern verfügen. Sanitäre Einrichtungen sollten vorhanden sein und Nebenräume zur Lagerung von Requisiten und Kostümen wären wünschenswert.

Angebote bitte an Hans König, hans.koenig@dfsverden.de (eMail senden

Ein Bonbon für aktive Theaterbegeisterte

Workshop-Angebote im Okt./Nov. 2021


März 2021

Für den November 2021 plant der Vorstand der Domfestspiele drei Workshops, die in einer öffentlichen Präsentation münden sollen.

Aus den Domfestspielen haben sich diverse Projekte entwickelt, von denen Verdens Kleinkulturszene profitiert. Ob „Aller Bühne“, „Museumsgeister“, „Stadtführungen“ und andere, darstellerische Veranstaltungen - siesind von Akteur*innen der Domfestspiele begründet oder inspiriert worden.

Für den November 2021 plant der Vorstand der Domfestspiele nun drei Workshops, die in einer öffentlichen Präsentation münden sollen.

Ziel ist es hier, die Darsteller*innen aus dem Kreise der Domfestspiele sowie theaterinteressierte Neulinge diese für das Theater zu begeistern. Zur Teilnahme an diesen Workshop ist jede und jeder berechtigt, Vorbildungen sind nicht notwendig. 

Auch sollen diese Workshop gratis angeboten werden.

Theaterarbeit beinhaltet das Training körperlicher, kognitiver, emotionaler und sozialer Fähigkeiten. Der enge Zusammenhalt, der Teamgeist während des Produktionsprozess ist gleichsam eine Lebensschule für alle Mitmachenden. Hier wird in der Praxis erfahren, wie verbindend ein gemeinsames Ziel sein kann, dass es sich immer lohnt, Neues zu probieren, Mut zu fassen, die eigenen Grenzen zu erweitern und mit seinem Engagement ein Teil etwas Größerem zu werden. 

Die geplanten Workshops sollen allen Interessierten Gelegenheiten geben, erste Erfahrungen mit der Theaterwelt zu machen, bzw. die bereits gemachten spürbar zu vertiefen.

Neue Außendarstellung:
#dfsverden #dfs22

Februar 2021

Wir haben an unserer Außenwirkung gearbeitet und werden nun mit der einheitlichen Namensdarstellung dfsverden auftreten. Und die Domfestspiele im Jahre 2022 laufen unter dem Kürzel dfs22.

Nach rund 20 Jahren und der Neuformierung des Vorstands war es an der Zeit, uns auch optisch neu zu präsentieren. Daher haben wir uns für dieses neue Logo entschieden:

Des Weiteren haben wir unsere Domain geändert und den Namen extrem gekürzt. wir müssen einfach besser gefunden werden. Die bisherigen verwendeten Namen verdener-domfestspiele.de oder domfestspiele-verden sind heute einfach zu lang. Und wie heißt es immer so schön:  In der Kürze liegt die Würze.

Unsere Domain lautet nun dfsverden.de. Im Zuge dieser Veränderungen haben wir auch unsere Socialmedia-Kanäle erweitert und entsprechend namentlich angepasst – Ihr findet uns demnächst jeweils einheitlich auf Facebook, Instagram, Twitter etc. mit der Endung dfsverden.

Zudem werden alle Informationen und Aktivitäten unseres Vereins mit dem Hashtag  #dfsverden versehen und auffindbar sein. 

Die bisherige Website bleibt jedoch zusätzlich erhalten und dient uns quasi als Archiv.

Die Saison der Domfestspiele 2022 läuft unter einem noch kürzeren Namen: #dfs22

Der Verein „Verdener Domfestspiele e.V.“
hat sich in 2020 neuformiert.

Januar 2021

Nachdem er über Jahrzehnte hinweg sehr erfolgreich agiert hat, war es aus Sicht der bisherigen „Macherinnen“ an der Zeit, das „Ruder“ abzugeben. Dieser Aufgabe widmen wir uns nun mit dem nötigen Respekt vor dem bisher geschaffenen, aber auch mit der Motivation, den Verein weiterzuentwickeln, um ein noch größerer Bestandteil der Verdener Kulturlandschaft zu werden.

Wir, das sind Ralf Böse als 1. Vorsitzender, Hans König als 2. Vorsitzender und Geschäftsführer, Janina Tessloff als Schriftführerin, Stefanie Wegener als Kassenwartin und Volker Schwennen als weiterer Geschäftsführer.

Kern unserer Tätigkeit wird weiterhin die Planung und Durchführung von Freilufttheater auf dem Domplatz in möglichst regelmäßigen Abständen sein, aber wir beabsichtigen auch, mit weiteren Events die Verdener Kulturlandschaft zu bereichern.

Dabei sind wir auch zukünftig auf die Unterstützung der Verdener Wirtschaft, Politik und einer breiten Mitgliederbasis angewiesen. Deshalb freuen wir uns immer über weitere Förderer.

Sprechen Sie gerne jederzeit unser Team an.

Du möchtest Mitglied im Verdener Domfestspiele e.V. werden?

Postanschrift:

Verdener Domfestspiele e.V.
Domherrenhaus
Untere Straße 13
27283 Verden

Kontakte

E-Mail: buero@dfsverden.de                    
Tel: +49 (0) 173 20 568 43
(Ralf Böse, 1. Vorsitzender)